Israel : Palästinensischer Vizeregierungschef freigelassen

Israel hat am Mittwoch den palästinensischen Vizeregierungschef Nasseredin el Schaer aus der Haft entlassen. Schaer sei während der Inhaftierung zu seinen politischen Aktivitäten befragt worden.

Nablus - Ein israelisches Militärgericht habe die Freilassung wegen Mangels an Beweisen und des Fehlens einer Anklage angeordnet, sagte einer seiner Anwälte. Schaer befinde sich auf dem Weg zu seinem Haus in der westjordanischen Region von Nablus. Schaer war am 19. August im Westjordanland von der israelischen Armee mit der Begründung des Kampfes gegen die radikale Hamas-Bewegung festgenommen worden.

Schaer sagte nach Angaben des arabischen Senders El Dschasira, er sei während seiner Inhaftierung über seine politischen Aktivitäten und das Schicksal des israelischen Soldaten, der am 25. Juni im Gazastreifen entführt worden war, befragt worden.

In den vergangenen Monaten hatte Israel mehrere Minister und zahlreiche Abgeordnete der radikalislamischen Hamas festgenommen, darunter Parlamentspräsident Asis Duweik. Israel wirft den Politikern die Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung vor. (tso/AFP)

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben