Politik : Israelischer Botschafter in Äthiopien verletzt

Der israelische Botschafter in Äthiopien, Doron Grossmann, ist lebensgefährlich verletzt in seiner Hotelsuite aufgefunden worden. Erste Untersuchungen deuten auf einen Selbstmordversuch hin.

Jerusalem/Addis Abbeba (30.03.2005, 15:18 Uhr) - Der israelische Botschafter in Äthiopien ist mit einer lebensgefährlichen Schussverletzung in seiner Hotelsuite in Addis Abeba aufgefunden worden. Man gehe derzeit nicht von einem terroristischen Hintergrund aus, teilte ein Sprecher des israelischen Außenministeriums am Mittwoch mit. Der 48-Jährige solle zur ärztlichen Versorgung nach Israel gebracht werden. Nach Informationen aus diplomatischen Kreisen deuteten erste Untersuchungen auf einen Selbstmordversuch hin. Seine eigene Pistole habe neben ihm gelegen, meldete der israelische Rundfunk.

Der israelische Diplomat, der gut deutsch spricht, hätte in Kürze nach Südafrika versetzt werden sollen. Er hatte dazu beigetragen, dass Äthiopiern, die mehr oder weniger enge Verbindungen zum Judentum haben, die Einreise nach Israel erleichtert wurde. Der Großteil der äthiopischen Juden, der so genannten Falaschen, lebt mittlerweile in Israel. (tso)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben