Politik : Israels Premier geht es besser

-

Tel Aviv - Der Gesundheitszustand des israelischen Ministerpräsidenten Ariel Scharon hat sich weiter stabilisiert. Der Schlaganfall, den der 78-Jährige am Sonntagabend erlitten hatte, verursachte nach den Angaben von Ärzten keinerlei bleibende geistige oder körperliche Schäden. Scharon soll heute aus dem Krankenhaus entlassen werden; der Regierungschef dürfte von seiner Großfarm am Rande der Negevwüste oder seiner Jerusalemer Residenz aus die Amtsgeschäfte leiten. Scharon hatte im vergangenen Monat seinen Austritt aus der Likud-Partei erklärt und die Gründung einer neuen Partei angekündigt. Bei der Wahl von Scharons Nachfolger an der Spitze des Likud lag am Montagabend nach ersten Prognosen Benjamin Netanjahu vorn. cal

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben