Politik : Iwans Geschwister

-

Foto: Rückeis / Montage: DP

HINTER DEN LINDEN

Hinter den Linden grassiert ein Virus. Die Erkrankten sind anfangs nicht weiter auffällig. Erst wenn sie den Mund aufmachen, tritt das Symptom zu Tage: Bösartige Akronymitis. Ein Akronym ist eine Abkürzung, die aus Anfangsbuchstaben der akronymisierten Sache besteht, aber wie ein eigenes Wort klingt. „Nato“ zum Beispiel heißt im Volltext „North Atlantic Treaty Organisation“. Das Beispiel ist mit Bedacht gewählt; bei den Militärs ist das Virus endemisch. So fliegt die Aufklärungsdrohne Luna keinesfalls zum Mond, sondern ist das Kürzel für „Luftgestützte unbemannte Nahaufklärungsausstattung“. Wie der Flugabwehrpanzer Roland mit vollem Vor und Zunamen heißt, wollen wir lieber gar nicht erst wissen.

An einem schönen Frühsommertag nun sprang das Virus auf die SPD über. Prompt wurde aus dem Antrag „Innovation, Wachstum, Arbeit und Nachhaltigkeit“ der Iwan. So weit, so schrecklich. Aber dann hat sich das Virus über die Opposition hergemacht. Deren Abwehrkräfte sind durch langen Machtentzug geschwächt. Die Infektion brach voll aus. Iwan stehe für „Inkompetenz, Wirrwarr, Ankündigung und Nichtstun“, sprudelte es aus einem Abgeordneten heraus; ein anderer sichtete bei der Konkurrenz das Produkt Olaf: „Ohnmacht, Langsamkeit, Ahnungslosigkeit, Flickschusterei“. Wiederum der erste hielt dagegen das Programm Angela: „Arbeit, Neuanfang, Grundsätze, Entscheidungsfreude, Leistung und Aufschwung“. Wer das war? Nun, die Herren „Kein Anderer Unkt Derart Erbarmungslos Rum“ (CDU) und „Grobes Lästermaul Ohrfeigt Sozis“ (CSU).

(Diesen Text erstellte das automatische Programm BIRNBAUM – Bio-Integrierte RedaktioNsBAsierte UlkMaschine)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben