Politik : Jagd auf Polizisten in Kreuzberg

-

Berlin - Bei der Festnahme von zwei jungen türkischen Räubern ist die Polizei am Dienstagabend von einer wütenden Menschenmenge im Berliner Stadtteil Kreuzberg angegriffen worden. Bis zu 100 Türken und Araber gingen mit Beschimpfungen und Schlägen gegen die Beamten vor. Die Menge forderte die Freilassung der Festgenommenen. Erst nach Einsatz von 40 Mann Bereitschaftspolizei kehrte im Wrangelkiez wieder Ruhe ein. „Gewalt gegen Polizisten ist nicht nur in unserer Stadt alltäglich geworden“, sagte Polizeipräsident Dieter Glietsch. Die Gewalt sei ein gesellschaftliches Problem. Schuld sei die „soziale Ausgrenzung“, sagte Glietsch. Er forderte, in Schule und Erziehung mehr auf Gewaltfreiheit zu achten. In der Vergangenheit war es wiederholt zu Übergriffen gekommen. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben