Politik : Jemen: Deutscher Diplomat freigelassen

Die Geiselnehmer im Jemen haben nach zwei Monaten Nervenkrieg den deutschen Diplomaten Reiner Berns (55) freigelassen. Bundesaußenminister Joschka Fischer dankte am Montag der Regierung von Präsident Ali Abdallah Saleh für ihre "intensiven und umsichtigen" Bemühungen um die Freilassung des deutschen Handelsattaches. Berns wurde am Montag von Naji el Sufi, dem Gouverneur der Provinz Marib, nach Sanaa gebracht, wo seine Frau auf ihn wartete. "Der Kollege ist sehr müde und muss sich erst einmal gründlich ausschlafen", hieß es in der deutschen Botschaft in Sanaa. Es gehe ihm aber gesundheitlich gut. Stammeskrieger hatten Berns am 27. Juli in Sanaa auf seinem Weg vom Flughafen entführt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben