Politik : Jetzt sieben Tote in Sittensen – ein Kind überlebt

-

Sittensen - Ein kleines Mädchen hat das Blutbad in einem China-Restaurant im niedersächsischen Sittensen überlebt. Die Existenz des vermutlich zwei Jahre alten Kindes habe zunächst verschwiegen werden sollen, um sein Leben nicht zu gefährden, erklärte die Polizei. Die Zahl der Todesopfer stieg auf sieben, nachdem ein Mann in der Nacht zum Dienstag an seinen schweren Verletzungen starb. In der Nacht zum Montag waren in dem Restaurant vier Männer und drei Frauen teilweise gefesselt und niedergeschossen worden. Die örtliche evangelische Kirchengemeinde gedenkt heute der Opfer des Verbrechens. dpa

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar