Politik : JOHN F. KENNEDY

Im Juni 1963 hält der amerikanische Präsident John F. Kennedy seine

unvergessliche Ansprache an die

Bevölkerung der geteilten Stadt vor dem Rathaus Schöneberg. Hunderttausende Menschen versammeln sich in hoffnungsvoller Erwartung – geprägt von den allgegenwärtigen Auswirkungen des Mauerbaus und des Ost-West-Konflikts. Und Kennedy hält, was man sich von ihm

verspricht. Er gibt den Berlinern in schweren Zeiten neue Kraft und Zuversicht, indem er symbolisch einer der Ihren wird: „Ich bin ein Berliner.“

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar