Politik : Jubel für Wilson am Berliner Ensemble Premiere mit Grönemeyer

-

Berlin (Tsp). Starregisseur Robert Wilson und Rockmusiker Herbert Grönemeyer haben am Donnerstag mit ihrer Inszenierung von Georg Büchners Lustspiel „Leonce und Lena“ im Berliner Ensemble einen Erfolg feiern können: Mehr als zehn Minuten dauerten die Ovationen des begeisterten Premierenpublikums. Wilson führte nicht nur Regie, sondern zeichnete auch für Bühnenbild und Licht verantwortlich. Grönemeyer schrieb die Bühnenmusik – zehn Songs, die unter anderen von den BESchauspielern Nina Hoss (Lena), Markus Meyer (Leonce), Stefan Kurt (Valerio) und Walter Schmidinger (König Peter) gesungen wurden. In die Kompositionen waren Elemente von Jazz, Rock und Folklore einbezogen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar