Politik : Juden-Pogrom: Polen entschuldigt sich für das Massaker

Polens Präsident Aleksander Kwasniewski und der Primas der katholischen Kirche, Kardinal Jozef Glemp, haben die Verantwortung von Polen für ein Massaker an 1600 Juden während des Zweiten Weltkriegs anerkannt. In einer am Montag ausgestrahlten Rede im katholischen Rundfunk sagte Glemp, die Schuld von Polen an den Morden in Jedwabno könne nicht bestritten werden. Eine Kollektivverantwortung des gesamten Volkes für das Massaker lehnte Glemp jedoch ab. Kwasniewski erklärte am Montag im polnischen Fernsehen, der 60. Jahrestag des Massakers im Juli sei eine Gelegenheit, sich bei den Opfern zu entschuldigen. Das wichtigste sei für ihn, dass die historische Wahrheit bekannt werde, "damit wir sagen, was in solchen Situationen gesagt werden muss, und damit wir uns entschuldigen für das, was unsere Landsleute getan haben".

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben