Politik : Jugoslawien: Kostunica festigt seine Macht in Serbiens Kabinett

Jugoslawiens Präsident Vojislav Kostunica hat mit der Bildung einer neuen serbischen Regierung seine Macht weiter gefestigt. Nach den Worten des Vorsitzenden der Demokratischen Partei (DS), Zoran Djindjic, wird das Übergangs-Kabinett in Serbien aus Vertretern von vier Parteien bestehen und bis zu diesem Mittwoch installiert werden. Dazu gehören die Demokratische Opposition Serbiens (DOS), die nationalistische Serbischen Erneuerungs-Bewegung (SPO) von Vuk Draskovic, die Serbische Radikalen Partei (SRS) des Rechtsextremisten Vojislav Seselj und die bislang von Milosevic kontrollierte Sozialistische Partei Serbiens (SPS). Die Übergangsregierung soll bis zu den vorgezogenen Neuwahlen zum serbischen Parlament am 17. Dezember amtieren.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar