Politik : Junge SPD-Politiker und Grüne suchen gemeinsame Strategie

-

Berlin Jüngere Sozialdemokraten und Grüne im Bundestag wollen sich erstmals über gemeinsame politische Ziele für die Bundestagswahl 2006 verständigen. Für kommenden Montag haben sich das SPD-Netzwerk und jüngere Grünen-Abgeordnete zu Gesprächen verabredet. „Für Rot-Grün stehen nicht nur Gerhard Schröder und Joschka Fischer“, sagte die SPD-Abgeordnete und Netzwerk-Sprecherin Kerstin Griese dem Tagesspiegel. Zuletzt waren aus der SPD immer wieder Vorwürfe laut geworden, die Grünen machten sich „einen schlanken Fuß“, während die SPD den Unmut über Hartz IV alleine ausbaden müsse.

Meldungen über Missstimmungen zwischen SPD und Grünen seien „deutlich zu hoch gespielt“ worden, sagte die Grünen-Abgeordnete Kerstin Andreae. Bei dem Treffen mit den Netzwerk-Abgeordneten gehe es darum, „wie wir uns zusammen gegen die Opposition aufstellen und wo das gemeinsame linke Programm ist“. Gemeinsame Ergebnisse sollten auch mit der SPD insgesamt besprochen werden. Andreae ist Mitautorin eines Papiers junger Grüner („Links Neu“), das eine klare Orientierung der Partei und die Fortsetzung des Reformkurses fordert. Auch Grünen-Vorstandsmitglied Omid Nouripour nimmt an dem Treffen teil. hmt

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben