K-Frage : Heil warnt SPD vor Urwahl-Debatte

Der Wahlkampf habe für die SPD noch lange nicht begonnen. Der SPD-Generalsekretär Hubertus Heil will seine Partei von weiteren Diskussionen um die Frage des Kanzlerkandidaten abhalten.

BerlinSPD-Generalsekretär Hubertus Heil hat seine Partei dazu aufgerufen, die Diskussion über eine Urwahl des Kanzlerkandidaten einzustellen. Dem Tagesspiegel sagte Heil: "Die Diskussion über Verfahren und Kanzlerkandidaten ist eine Debatte zur falschen Zeit." Die SPD bleibe bei ihrem Zeitplan und werde sich von niemandem aus dem Tritt bringen lassen.

"Der Parteivorsitzende wird zum richtigen Zeitpunkt einen Vorschlag machen. Das ist in der Parteispitze einvernehmlich vereinbart." Die Menschen würden von der SPD zu Recht erwarten, dass sie sich auf die Lösung aktueller politischer Aufgaben wie der Wirtschaftspolitik und die Schaffung von Arbeitsplätzen konzentriere. Heil fügte hinzu: "Jeder verantwortliche Sozialdemokrat weiß, wann welche Debatten zu führen sind und wann nicht. Jetzt ist nicht Wahlkampf, sondern Regierungszeit."

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben