Kabinettsbildung : Afro-Amerikaner Holder soll US-Justizminister werden

Barack Obama soll den Posten des Justizminister besetzt haben, berichten amerikanische Medien. Der Kandidat ist Eric Holder. Er wäre der erste Schwarze an der Spitze des US-Justizministeriums.

Eric Holder
Eric Holder wäre der erste schwarze Justizminister der USA. -Foto: AFP

WashingtonDer künftige US-Präsident Barack Obama will laut einem Medienbericht den afro-amerikanischen Anwalt Eric Holder zu seinem Justizminister machen. "Obama hat Holder den Posten angeboten und er hat angenommen", berichtete das US-Magazin "Newsweek" am Dienstag auf seiner Internetseite unter Berufung auf das Umfeld Obamas. Der 57-jährige Holder wäre der erste Schwarze an der Spitze des US-Justizministeriums. Er war bereits stellvertretender Justizminister unter dem demokratischen Präsidenten Bill Clinton. Im Wahlkampf hatte er Obama bei der Auswahl seines Kandidaten für die Vize-Präsidentschaft beraten.
 
Das Büro des künftigen US-Präsidenten wollte den Bericht zunächst nicht bestätigen. Laut "Newsweek" soll Holders Vergangenheit noch überprüft werden, bevor die Personalie offiziell bekanntgegeben wird. Zudem werde Obama voraussichtlich zuerst seine Kandidaten für das Amt des Finanz- und Außenministers bekanntgeben. (mpr/AFP)
  

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben