Politik : Kabinettsbildung in Israel: Scharon setzt auf rechte Bündnispartner

Dem künftigen israelischen Regierungschef Ariel Scharon ist es offenbar gelungen, zwei weitere Parteien in seine Regierung der nationalen Einheit zu holen. Der israelische Militärrundfunk berichtete am Freitag, zwei rechtsgerichtete Parteien beteiligten sich an der großen Koaliton. Sie sollten drei Ministerposten bekommen. Am Freitag benannte die Arbeitspartei die ersten Minister. Für das in Israel besonders prestigeträchtige Verteidigungsministerium wurde der 64-jährige Ex-General Benjamin Ben Elieser nominiert. Friedensnobelpreisträger Schimon Peres wird Außenminister sowie Stellvertreter Scharons. Am Montagabend hatte die Arbeitspartei nach heftigen Debatten der großen Koalition mit dem Likud-Block zugestimmt.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben