Politik : Kabinettsumbildung in Paris: Zwei Minister verlassen Regierung

Zwei französische Regierungsmitglieder haben am Dienstag ihr Ausscheiden aus dem Kabinett und ihren Wechsel in die Kommunalpolitik angekündigt. Wohnungsbaustaatssekretär Louis Besson und seine Kollegin für Alten- und Behindertenfragen, Dominique Gillot, wollen ihre bei den Kommunalwahlen vom Wochenende behaupteten Bürgermeisterposten einnehmen und deshalb die Regierung verlassen. Weitere Rücktritte werden erwartet und geben Premierminister Lionel Jospin Gelegenheit zu einer Kabinettsumbildung.

Besson und Gillot kommen mit ihrer Demission einem Appell Jospins nach, sich zwischen Regierungsamt und kommunalen Aufgaben zu entscheiden. Jospins Sozialisten hatten bei der Kommunalwahl zwar mit Paris und Lyon zwei bisher bürgerliche Hochburgen gestürmt, gleichzeitig aber in 23 anderen Städten erhebliche Wahlschlappen hinnehmen müssen. Daraufhin hatte Jospin diejenigen sozialistischen Politiker, die Kabinettsposten bekleiden, vor die Alternative gestellt, sich für eines von beiden Ämtern zu entscheiden. Nun wird damit gerechnet, dass auch Innenminister Daniel Vaillant und der Minister für den Öffentlichen Dienst, Michel Sapin, sich für ihr Kommunalamt entscheiden und die Regierung verlassen.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben