Politik : Kämpfe um Drogengeld in Afghanistan

-

(dpa). Bei schweren Kämpfen um Drogeneinnahmen sind im neuen Einsatzgebiet der Bundeswehr im Nordosten Afghanistans mindestens sieben Milizionäre getötet worden. Acht Angehörige rivalisierender Milizen in der Provinz Badachschan seien verletzt worden, sagte der Kommandeur der Region, General Mohammad Daud, am Sonntag der in Pakistan ansässigen afghanischen Nachrichtenagentur AIP. Zunächst hatte AIP von mehr als 30 Toten und 50 Verletzten berichtet. In der Hauptstadt Kabul begann am Sonntag vor dem Hintergrund des dramatisch zunehmenden Mohnanbaus in Afghanistan eine internationale AntiDrogen-Konferenz.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben