Kampf gegen die Taliban : Raketen schlagen in pakistanischem Hotel ein

In Afghanistan haben Nato- und Regierungstruppen 80 Taliban-Kämpfer getötet. Die Kampfhandlungen dehnten sich auch auf pakistanisches Gebiet auf.

Kabul/Islambad Bei Kämpfen in Afghanistan haben Regierungssoldaten und Nato-Truppen in den vergangenen Stunden nach eigenen Angaben etwa 80 Kämpfer der radikalislamischen Taliban getötet. In der südafghanischen Provinz Kandahar starben laut US-Militärsprechern mehr als 20 Taliban, an der Grenze zum benachbarten Pakistan in der Provinz Paktia im Südosten des Landes bis zu 60 mutmaßliche Islamisten.

Auch in einem Hotel auf pakistanischer Seite schlugen US-Raketen ein und töteten nach Fernsehberichten acht Menschen. Die pakistanische Armee bestritt, dass die Raketen absichtlich auf das kleine Hotel im Shawal-Tal in der Provinz Nord-Waziristan abgefeuert worden seien. (mit dpa)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar