Politik : Kampf gegen Terror: Schaltzentrale Internetcafé

Mehrere der Selbstmordattentäter von New York und Washington haben häufig über E-Mails Kontakt miteinander aufgenommen. Sie benutzten dabei Computer in Copyshops und Internetcafés. Sie schriben sich dabei in einer Mischung aus Arabisch und Englisch, berichtete die Zeitung "USA Today" am Montag. Die elektronischen Nachrichten seien nicht verschlüsselt gewesen.

Nach Angaben der Zeitung sprechen die Ermittler von einer "beträchtlichen" Anzahl E-Mails. Das FBI untersuche auch zwei Laptops in der Hoffnung, dass sie Informationen über weitere Hintermänner enthalten.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben