Politik : Kanadier übernehmen Kommando in Kabul

-

(dpa). Deutschland hat am Donnerstag in der afghanischen Hauptstadt Kabul das Kommando der multinationalen Brigade der Schutztruppe Isaf an Kanada übergeben. Der Brigade gehören 3600 Soldaten aus 19 Ländern an. Bei der feierlichen Zeremonie im Feldlager Camp Warehouse wurde der Toten der Friedensmission in Afghanistan gedacht. Der deutsche Brigadegeneral Werner Freers nannte es schmerzlich, „dass ich nicht jeden lebendig und bei guter Gesundheit mit mir zurücknehmen kann“. Anfang vergangenen Monats waren bei einem Anschlag vier deutsche Soldaten getötet worden. Seit Beginn des IsafEinsatzes im Januar 2001 starben insgesamt 14 Bundeswehrsoldaten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben