• Kanzler: Verzicht stärkt die Wirtschaftskraft Schröder fordert persönliche Opfer zur Modernisierung Deutschlands

Politik : Kanzler: Verzicht stärkt die Wirtschaftskraft Schröder fordert persönliche Opfer zur Modernisierung Deutschlands

-

(rvr). Mit einem Appell zu mehr Eigenverantwortung und zu einem „entschlossenen und geschlossenen“ Modernisieren Deutschlands hat Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) ins neue Jahr gewiesen. „Sie ganz persönlich können Konjunkturmotor sein: Ihr Vertrauen in die Zukunft entscheidet mit über den Arbeitsplatz Ihres Nachbarn“, sagt Schröder in seiner Neujahrsansprache, die am Dienstag aufgezeichnet wurde. Mehr Eigenverantwortung sei „das Codewort auch fürs Gesundheitswesen“.

Ingesamt seien die Reformen, die aus der Agenda 2010 stammten, nötig, punktuell aber auch schmerzhaft: Manche Änderungen seien „mit Einschränkungen oder Verzicht verbunden“. Zur Erhaltung der Wirtschaftskraft Deutschlands sei dies aber nötig, so der Kanzler. Dabei würden Lasten und Chancen gerecht verteilt. Eine zentrale Anstrengung 2004 gelte dem Bildungswesen.

Das Erdbeben im Iran zeige, so Schröder: „Wir Deutsche wissen, wir sind Teil der einen Welt. Katastrophen, Kriege, Gewalt oder Terrorismus gehen uns an, auch wenn sie Tausende von Kilometern entfernt stattfinden.“ Manchmal seien Spenden hilfreich, manchmal Soldaten nötig. Diese Verantwortung könne aber nur ein „auch und vor allem wirtschaftlich“ starkes Deutschland tragen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben