Politik : Karadzics Anwalt spielt auf Zeit

Belgrad - Mit einem Einspruch in letzter Minute wollen die Anwälte von Radovan Karadzic die Überstellung des früheren bosnischen Serbenführers an das UN- Kriegsverbrechertribunal in Den Haag verzögern. Das entsprechende Schreiben sei am Freitagabend kurz vor Ablauf einer Frist mit der Post abgeschickt worden, so dass es nicht sofort beim Kriegsverbrechertribunal in Serbien eingehen könne, zitierte am Samstag die Zeitung „Politika“ Karadzics Anwalt Svetozar Vujacic. Auch im Fall eines Einspruchs ist es jedoch wahrscheinlich, dass der mutmaßliche Kriegsverbrecher im Lauf der Woche nach Den Haag gebracht wird.

Vujacic wollte sich am Samstag „auf ausdrücklichen Wunsch“ seines Mandanten nicht zu dem Bericht äußern. Sobald ein Einspruch beim Belgrader Kriegsverbrechergericht eingeht, muss ein dreiköpfiges Richtergremium binnen drei Tagen darüber entscheiden. Eine Verzögerung könnte Karadzics in Bosnien lebender Familie Gelegenheit geben, ihn vor der Überstellung noch einmal zu besuchen.

Karadzic war am Montag in Belgrad festgenommen worden, nachdem er sich seiner Festnahme jahrelang entzogen hatte. Der 63-Jährige hatte sich einen langen Bart wachsen lassen und unter falschem Namen als Heilpraktiker gearbeitet. Die österreichischen Behörden bestätigten auch Aufenthalte Karadzics in Wien. So soll der Flüchtige zwischen Sommer 2006 und Ende 2007 sogar mehrere Monate in der österreichischen Hauptstadt gewohnt und ein Zimmer gemietet haben.

Karadzic war 1996 untergetaucht, nachdem ihn das UN-Tribunal wegen Völkermords, Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit angeklagt hatte. In einstündigen Protestmärschen zogen bosnische Serben durch mehrere Ortschaften in Bosnien, versammelten sich zu Gebeten und zündeten Kerzen an. Allein in der Serbenhochburg Pale nahe Sarajevo versammelten sich rund 2000 Demonstranten. Für viele Serben ist Karadzic ein Held. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben