Karriereplanung : Gabriel: Ich bin und bleibe Minister

Der Umweltminister weist einen Bericht über den Wechsel an die Fraktionsspitze als "Blödsinn" zurück.

Berlin Bundesumweltminister Sigmar Gabriel hat einen Wechsel an die Spitze der SPD-Bundestagsfraktion für den Rest der Wahlperiode ausgeschlossen. "Peter Struck bleibt Fraktionsvorsitzender bis zum Ende der Legislaturperiode. Alles andere ist Blödsinn", sagte Gabriel dem Berliner Tagesspiegel.

Der SPD-Politiker reagierte damit auf einen Bericht der "Westdeutschen Zeitung". Das Blatt hatte unter Berufung auf SPD-Kreise gemeldet, Gabriel solle Struck noch in diesem Jahr als Fraktionschef ablösen. Über einen Wechsel Gabriels wird in Berlin immer wieder spekuliert. Auch als Nachfolger von SPD-Generalsekretär Hubertus Heil war Gabriel bereits im Gespräch. Der Minister zeigte sich am Dienstag verärgert über die andauernden Spekulationen: "Mal soll ich Hubertus Heil ablösen, mal Peter Struck nachfolgen. Ich finde, die Redaktionen sollten sich bald mal auf einen vernünftigen Vorschlag einigen. Ich hätte da einen: Bundesumweltminister. Das bin ich und das bleibe ich. Basta." (Tsp)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar