Politik : Kartellamt ermittelt gegen Stromkonzerne

-

Berlin Die hohen Strompreise haben das Bundeskartellamt auf den Plan gerufen. Seit Freitag ermittelt die Behörde gegen den Marktführer Eon und die Nummer zwei der Branche, RWE. Der Verdacht: Die Konzerne sollen den Preis für Emissionszertifikate künstlich in die Höhe getrieben haben, um höhere Strompreise durchzusetzen. Verbraucherschützer und industrielle Stromkunden hatten diesen Vorwurf schon seit längerem erhoben. Nach Informationen des Tagesspiegels erwägt das Kartellamt auch Untersuchungen gegen die Energiekonzerne Vattenfall Europe mit Sitz in Berlin und Energie Baden-Württemberg (EnBW). awm

Seite 15

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben