Politik : Katarina Witt zieht Stasi-Akten-Klage zurück

NAME

Berlin (dpa). Der Streit um die Herausgabe von Stasi-Akten über die einstige Eiskunstlauf- Olympiasiegerin Katarina Witt ist beendet. Witt habe ihre Klage gegen die von der Birthler-Behörde geplante Veröffentlichung zurückgezogen, sagte ein Sprecher des Berliner Verwaltungsgerichts. Damit könnten die 181 Seiten Aktenmaterial nun von Forschern und Journalisten eingesehen werden. Die Chefin der Behörde für die Stasi-Unterlagen, Marianne Birthler, sah ihre Auffassung bestätigt, wonach Journalisten einen Rechtsanspruch auf das Material hätten.

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar