Politik : Kein Anschluss nach Kabul

-

Die LTU will vorerst nicht mehr nach Kabul fliegen. Das Auswärtige Amt habe die Chartergesellschaft auf aktuelle Sicherheitsbedenken aufmerksam gemacht, begründete ein Sprecher die Entscheidung. Das Ministerium wollte die Bedenken nicht konkretisieren. Der wöchentliche Flug ab Düsseldorf war vor vier Wochen eingerichtet worden, Auftraggeber ist das Privatunternehmen NurAir-Travel-Services. Aufgrund organisatorischer Probleme beim Ticket-Vertrieb war er zweimal ausgefallen. uls

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar