Politik : Kein Beweis für Mord an Barschel

Schleswig - 20 Jahre nach dem mysteriösen Tod des früheren Kieler Ministerpräsidenten Uwe Barschel hat Schleswig-Holsteins Generalstaatsanwalt Erhard Rex die in Mordtheorien vorherrschende „Waffenhändlerspur“ für nichtig erklärt. Das geht aus einer am Dienstag veröffentlichten Dokumentation hervor. Rex erklärte, die These, wonach der CDU-Politiker in Waffengeschäfte verstrickt und in diesem Zusammenhang ermordet worden sei, habe sich in nichts aufgelöst. Der einstige Chefermittler in dem Fall, der leitende Lübecker Oberstaatsanwalt Heinrich Wille, bekräftigt in der Dokumentation seine Ansicht, Barschel sei getötet worden. dpa

Die Dokumentation im Internet:

www.schleswig- holstein.de/GSTA/DE/Informationsmaterial/info__node.html__nnn=true

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben