Politik : Kein Platz für Oskar

-

„Provokation und Politik“ heißt der Untertitel einer neuen Biografie über Oskar Lafontaine, und am kommenden Donnerstag sollte sie vorgestellt werden – ausgerechnet in der Informationszentrale der Regierung, im Bundespresseamt. Doch das war wohl zuviel der Provokation: Letzte Woche sagte das Amt dem Braunschweiger LehrachVerlag und dessen Autor Joachim Hoell ab. Begründung: Wegen des großen Bürgerinteresses brauche man Platz für eine Ausstellung über die Arbeitsmarktreformen. Mit Lafontaine, so hieß es auf Anfrage, habe das gar nichts zu tun. ade

Das neue Jahr fängt gut an - jetzt 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben