Politik : Keine Einbußen für Volksvertreter

-

Viele der 601 Bundestagsabgeordneten werden bei ihren Pensionsansprüchen keine Einbußen durch eine vorzeitige Neuwahl haben.

Nach den geltenden Regeln steht ihnen bereits dann der Anspruch für eine volle Wahlperiode von vier Jahren zu, wenn das Parlament bis zur Selbstauflödung mindestens zwei Jahre gearbeitet hat. Ein Anrecht auf eine beitragsfreie Altersversorgung entsteht normalerweise nach zwei Wahlperioden. Abgeordnete, die 1998 erstmals den Einzug ins Parlament schafften, haben also auch dann ihre

Pension sicher, wenn sich der 15. Bundestag im Sommer auflöst. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben