Politik : Kidnapper in Jemen drohen, Italiener zu töten

-

Rom/Sanaa - Die Entführer von fünf in Jemen verschleppten Italienern haben am Montag gedroht, ihre Geiseln zu töten, sollte das Militär eine Befreiungsaktion starten. Die zwei Männer und drei Frauen waren am Vortag in der ostjemenitischen Provinz Marib von Mitgliedern des Al-Saidi-Stammes entführt worden. Die Geiselnehmer wollen acht wegen Blutrache inhaftierte Angehörige freipressen. „Die Entführer haben den Behörden gesagt, sie würden die Geiseln töten, falls es eine Militäraktion gegen sie gibt“, sagte ein Kommunalbeamter in der Provinzhauptstadt Marib. Das Militär habe die Gegend um Serwah, wo die Italiener festgehalten werden, zunehmend eingekreist, berichteten italienische Medien. Ziel sei es, Druck auf die Kidnapper auszuüben. „Aber wir werden keine Gewalt anwenden“, sagte ein Regierungssprecher. Der Schutz der Geiseln, die mit einer Touristengruppe des Reiseveranstalters „Avventure nel Mondo“ (Abenteuer in der Welt) unterwegs waren, habe oberste Priorität, hieß es in Jemen weiter. Die drei Frauen waren am Sonntag kurz nach der Entführung zunächst freigelassen worden, kehrten Stunden später aber freiwillig in Geiselhaft zurück. Sie hätten sich der Trennung von ihren männlichen Begleitern widersetzt, hieß es. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar