KINDERBETREUUNG IM MINISTERIUM : Steinbrücks eigene Kita

Finanzminister Peer Steinbrück (SPD) will in Sachen Vereinbarkeit von Familie und Beruf nun auch selbst tätig werden. Seinen Mitarbeitern in Berlin soll so bald wie möglich Kinderbetreuung angeboten werden. Steinbrück plant, je nach Bedarf eine eigene Kinderkrippe und einen Kindergarten in der Berliner Wilhelmstraße zu gründen, eine bestehende Kita in Berlin-Mitte ganz zu übernehmen oder vielleicht auch sogenannte

Belegungsrechte
in bestehenden Kitas zu kaufen. Ähnliches gibt es bisher nur im Außenministerium und in Bonn. Das Familienministerium beschäftigt in Berlin bald zwei eigene Tagesmütter. Bis Ende September können Steinbrücks Mitarbeiter ihre Wünsche äußern – auch für Kinder, die erst nach 2011 geboren werden. asi

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben