Kinderpornografie : Kabinett beschließt schärferes Gesetz

Das Bundeskabinett hat einen Gesetzentwurf angenommen, der den Zugang zu Kinderpornografie im Netz erschweren soll.

BerlinUm den Zugriff auf Seiten im Internet mit kinderpornografischen Angeboten zu erschweren, sollen die Seiten künftig nach Identifizierung durch das Bundeskriminalamt von den Internetanbietern gesperrt werden. Die geplante gesetzliche Regelung soll auch die freiwillige Verpflichtung von fünf großen deutschen Internetanbietern absichern, die sich bereits zur Blockade entsprechender Seiten bereiterklärt hatten.Das Thema war in der Koalition in den vergangenen Wochen kontrovers diskutiert worden. (sp/dpa)

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar