Kirgisien : Bakijew im Amt bestätigt

Der amtierende kirgisische Staatspräsident Kurmanbek Bakijew ist bei der vorgezogenen Wahl im Amt bestätigt worden. Die Wahlleitung sprach von "ehrlichen und offenen" Wahlen.

Bischkek/Moskau (11.07.2005, 08:22 Uhr) - Der frühere Oppositionspolitiker kam nach Angaben der Wahlkommission vom Montagmorgen in der Hauptstadt Bischkek nach Auszählungen von mehr als 90 Prozent der abgegebenen Stimmen auf knapp 89 Prozent der Stimmen. Auf den Zweitplatzierten, den kirgisischen Menschenrechtsbeauftragten Tursunbai Bakir Uulu, entfielen 3,59 Prozent der Stimmen, wie die Agentur Akipress meldete.

Die Wahlbeteiligung lag mit 74,6 Prozent deutlich höher als bei der von Fälschungsvorwürfen überschatteten Parlamentswahl Ende Februar. Bakijew war nach den Unruhen in der zentralasiatischen Republik im März und der Flucht des damaligen Präsidenten Askar Akajew an die Macht gelangt. Bei unabhängigen Wählerbefragungen (exit polls) war am Sonntag ein ähnlich hohes Ergebnis für Bakijew ermittelt worden.

Die Wahlleitung sprach von «ehrlichen und offenen» Wahlen. «Das bestätigen sowohl kirgisische als auch ausländische Beobachter», sagte der Vorsitzende Tajgunaaly Abdraimow in Bischkek. Eininge der unterlegenen Kandidaten beklagten dagegen Unregelmäßigkeiten bei der Abstimmung. (tso)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar