Politik : Klage gegen Shell: Der Ölkonzern ist gegen das nigerianische Volk der Ogoni vorgegengan

Die US-Justiz hat eine Klage nigerianischer Menschenrechtler gegen den Ölkonzern Shell zugelassen. Ein Berufungsgericht in New York entschied am Donnerstag, das Unternehmen könne in den USA wegen seines Vorgehens in Nigeria belangt werden. Die Klage war vor fünf Jahren vom Sohn des hingerichteten nigerianischen Menschenrechtlers Ken Saro-Wiwa eingereicht und in erster Instanz abgewiesen worden. Shell wird vorgeworfen, in Zusammenarbeit mit Polizei und Militär in Nigeria gegen das Volk der Ogoni vorgegangen zu sein. Wegen ihres Widerstandes gegen die Erdölförderung des Konzerns im Ogoni-Land seien Angehörige der Volksgruppe gefoltert und getötet worden.

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar