Politik : Klare Präferenz der CSU für Schäuble

Saar-Regierungschef Müller möchte dagegen Töpfer als Rau-Nachfolger

-

Kreuth (bib). In der CSU zeichnet sich eine klare Präferenz für Wolfgang Schäuble als Kandidat für die RauNachfolge ab. CSU-Chef Edmund Stoiber sagte zwar in Kreuth, es gebe „keine Vorfestlegung“. Entscheidendes Kriterium für den künftigen Präsidenten sei aber, dass er Orientierung bei den anstehenden Reformen geben könne. Dies wurde als klarer Fingerzeig für Schäuble gewertet. Einer Kandidatur des Chefs des UN-Umweltprogramms, Klaus Töpfer, steht die CSU äußerst reserviert gegenüber. Für Töpfer sprach sich als erster führender Unionspolitiker Saar-Ministerpräsident Peter Müller aus. In Berlin trafen sich CDU-Chefin Angela Merkel und FDP-Chef Guido Westerwelle zu einem Gespräch über die Rau-Nachfolge.

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben