Politik : Kleines Lexikon

Demographie-Faktor: Das ist ein Mechanismus, der die Probleme in der Rentenversicherung abmildern soll. Die Menschen werden immer älter. Außerdem scheiden immer mehr Menschen aus dem Beruf aus, als junge Leute nachrücken. Die Folge: Die Rentenversicherung muss immer mehr Leistungen zahlen, entsprechend kräftig würde der Rentenbeitrag steigen. Ex-Arbeitsminister Blüm wollte dies durch den demographischen Faktor verhindern. Damit würden die Renten langfristig langsamer steigen. Das Rentenniveau, derzeit bei 70 Prozent, würde so auf 64 Prozent abgesenkt. Rot-Grün hat den Faktor ausgesetzt.

Bedarfsorientierte Grundsicherung: Damit will Riester die Altersarmut bekämpfen. Wer etwa nur eine Minirente erhält, soll sie aufgestockt bekommen - auf etwa 1200 Mark für Ledige und 1800 Mark für Verheiratete. Das Problem: Viele alte Menschen haben zwar nur eine kleine Rente, aber sonstige Vermögenswerte. Deshalb soll der Betroffene auf seine Einkommensverhältnisse überprüft werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben