Politik : Kleinkrieg

-

Über die Sozialreformen der Bundesregierung ist in den vergangenen Wochen ein Kleinkrieg zwischen Sozialministerin Ulla Schmidt (SPD) und den Sozialverbänden entbrannt: Walter Hirrlinger, Präsident des Sozialverbands VdK, sei „nicht gut informiert“, wenn er von „unglaublichen“ Belastungen der Rentner spreche, schimpfte ein Ministeriumssprecher über Interviewäußerungen des obersten RentnerLobbyisten. Der hatte Schmidt zuvor als Steigbügelhalterin der Arbeitgeber bezeichnet. Hirrlinger, der seit Wochen in scharfen Tönen die Politik der rot-grünen Bundesregierung attackiert, konterte am Montag mit dem Vorwurf, die Ministerin erzähle nur „halbe Wahrheiten“ – alte Menschen würden durch die Reformen einseitig belastet. Das scheine die Ministerin vergessen zu wollen, vermutet Hirrlinger. ce

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben