Politik : Klerides als Präsident von Zypern abgewählt

-

(dpa). Bei der Präsidentenwahl in der Republik Zypern hat es am Sonntag einen Wechsel gegeben. Der 69jährige bürgerliche Politiker Tasos Papadopoulos gewann die Wahl überraschend mit 51,5 Prozent der Stimmen bereits in der ersten Runde. Er übernimmt am 1. März das Präsidentenamt der international anerkannten griechischen Zypernrepublik vom amtierenden Präsidenten Glafkos Klerides. Dieser kam auf 38,8 Prozent, wie das staatliche Fernsehen berichtete. Papadopoulos wurde von der gesamten bürgerlichen, sozialistischen und kommunistischen Opposition unterstützt. Er hatte versprochen, er werde „härter“ als der 83-jährige Klerides mit den Inseltürken über den UN-Plan zur Wiedervereinigung der seit 1974 geteilten Insel verhandeln und dabei mehr für die Zyperngriechen herausholen. Im Mai soll Zypern Mitglied der EU werden. Er werde sich bemühen, „damit ein vereinigtes Zypern der EU beitritt“, sagte der Wahlsieger.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben