Klima : Was ist Emissionshandel?

Alle Welt spricht über den Emissionshandel. Eine Begriffserklärung:

Emissionshandel ist ein ökonomisches Instrument der Umweltpolitik.

Es wird ein Kontingent für Verschmutzung festgelegt. Dann werden Rechte/Zertifikate für die Emissionen an Unternehmen verteilt oder verkauft.

Jedes Unternehmen muss Zertifikate über die Höhe der eigenen Verschmutzung besitzen. Pustet ein Unternehmen mehr Dreck in die Luft, als es Verschmutzungs- rechte besitzt, dann muss es Rechte hinzukaufen.

Bläst es weniger Schmutz in die Umwelt, als das Unternehmen Rechte benötigt, dann darf es die Zertifikate an andere Unternehmen verkaufen. Wichtig ist, dass die Zahl der Zertifikate, und damit der Gesamtverschmutzung sich verringert, damit ein umweltschonender Effekt eintritt. (ae)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben