Klimaforum : USA sagen der Erderwärmung den Kampf an

In der US-Klimapolitik hat eine Kehrtwende stattgefunden. Außenministerin Hillary Clinton hat die internationale Gemeinschaft zu einem bedeutenden Aktionsplan gegen den Klimawandel aufgerufen.

WashingtonZum Auftakt eines zweitägigen "Forums über Energie und Klima" in Washington machte Clinton klar, dass die USA unter ihrem neuen Präsidenten Barack Obama künftig einen wichtigen Platz im Kampf gegen die globale Erwärmung einnehmen wollen. "Die Wissenschaft ist schlüssig. Die Beweise und Auswirkungen (...) werden jedes Jahr dramatischer", sagte die Außenministerin. Das "Gebot" sei klar, sagte Clinton weiter. "Wir müssen handeln." Zur Rolle der USA erklärte sie, Obama und die Regierung machten den Klimawandel zu einem zentralen Punkt der Außenpolitik.

Auf Einladung Obamas nehmen an dem Klimaforum Vertreter von 17 führenden Industrienationen teil, darunter auch Bundesumweltminister Sigmar Gabriel. Im Mittelpunkt des Forums steht die Diskussion über Strategien zur Verminderung der Treibhausgase im Vorfeld des Klimagipfels im Dezember in Kopenhagen. Dort soll das 2012 auslaufende Kyoto-Abkommen zur Begrenzung der Treibhausgase fortgeschrieben werden. Konkrete Schritte werden von der Washingtoner Konferenz jedoch nicht erwartet. (aku/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben