Klimapaket : Steuerbonus für Gebäudesanierung offenbar gestoppt

Der eigentlich schon im Dezember beschlossene milliardenschwere Steuerbonus für die energetische Gebäudesanierung soll vorerst gestoppt worden sein. Das habe SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann seiner Fraktion mitgeteilt.

Das Dämmen von Gebäuden soll nun offenbar doch nicht steuerlich begünstigt werden.
Das Dämmen von Gebäuden soll nun offenbar doch nicht steuerlich begünstigt werden.Foto: dpa/Armin Weigel

Überraschend ist der eigentlich von Bund und Ländern schon beschlossene milliardenschwere Steuerbonus für das Dämmen von Gebäuden vorerst gestoppt worden. Über eine steuerliche Förderung der energetischen Gebäudesanierung habe man sich im Koalitionsausschuss nicht einigen können, heißt es in einem Brief von SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann an seine Fraktion. Das Schreiben liegt der dpa vor.

Gebäudebesitzer sollten eigentlich rückwirkend ab Januar 10 bis 25 Prozent ihrer Sanierungskosten von der Steuerlast abziehen können. Im Dezember hatten Umweltministerin Barbara Hendricks und Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel die Kabinettsbeschlüsse zur Energie- und Klimapolitik präsentiert. Kanzlerin Angela Merkel hatte mehrfach die Bedeutung unterstrichen. (dpa, Tsp)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

9 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben