Klimaschutz : Umweltexperte warnt vor Verwässerung der EU-Ziele

Angesichts der Beratungen über das geplante EU-Klimaschutzpaket beim Herbstgipfel in Brüssel warnt Christian Hey, Generalsekretär des Sachverständigenrats für Umweltfragen, vor einer Verwässerung der europäischen Ziele bei der Minderung des Kohlendioxid-Ausstoßes.

BerlinNach der Ansicht des Umweltexperten "lauert eine große Gefahr, dass es Polen gelungen ist, eine Koalition von Ländern zu schmieden, die die Klimaschutzziele aufweichen wollen". Polen lehnt gemeinsam mit anderen Mitgliedstaaten die EU-Pläne als ungerecht ab. Hey sagte dem Tagesspiegel, er hoffe, dass es dem gegenwärtigen französischen EU-Vorsitz gelinge, das Klimapaket noch in diesem Jahr unter Dach und Fach zu bringen. Anderenfalls sei zu befürchten, dass die EU bei der internationalen Klimaschutzkonferenz Ende 2009 in Kopenhagen "mit leeren Händen" dastehe. In diesem Fall drohe auch das Scheitern des Kopenhagener Treffens, weil die EU weltweit beim Klimaschutz als treibende Kraft gelte. Beim Gipfel in Kopenhagen soll über die Fortschreibung des Klimaschutzabkommens von Kyoto entschieden werden. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben