Politik : Klimaschutzprojekte für ärmere Länder gefördert

-

Neu Delhi (dpa). Die UNKlimaschutzkonferenz in Neu Delhi hat sich auf die Zusammenarbeit von Industriestaaten und ärmeren Ländern bei der Reduzierung von Treibhausgasen geeinigt. Industrieländer, die Klimaschutzprojekte in ärmeren Ländern finanzieren, können sich das auf ihre eigene Klimabilanz anrechnen lassen. „Das ist ein Gewinn für beide Seiten“, sagte Bundesumweltminister Jürgen Trittin. Die Verabschiedung einer Abschlusserklärung verzögerte sich unterdessen. Die EU scheiterte zunächst mit ihrer Forderung, auch langfristige Verpflichtungen zum Klimaschutz über 2012 hinaus in die „Deklaration von Delhi“ aufzunehmen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben