Klimawandel : Kaum noch weiße Weihnacht in Deutschland

Weiße Weihnacht wird in Deutschland immer seltener. Der Deutsche Wetterdienst hat den Schuldigen ausgemacht.

Weiße Weihnacht
Die Hoffnung schwindet: Weiße Weihnachten werden immer unwahrscheinlicher. -Foto: ddp

Offenbach"Durch die Klimaerwärmung wird es von Jahr zu Jahr weniger wahrscheinlich, dass es in Lagen unter 400 Metern an einem der Weihnachtsfeiertage schneit", sagte der Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD), Gerhard Lux.

In den vergangenen hundert Jahren sei ein linearer Trend zu erkennen: In diesem Zeitraum wurde es in Deutschland ein knappes Grad wärmer. "Genauso wie die Winter milder werden, nimmt die Zahl der Winter mit Schnee langsam ab und damit auch die Wahrscheinlichkeit, dass am 24. Dezember Schnee fällt oder liegt."

Die Wahrscheinlichkeit für weiße Weihnachten lässt sich Lux zufolge nicht für ganz Deutschland berechnen, da Schnee stark abhängig von der Höhenlage ist. Wahrscheinlichkeitsangaben für einzelne Orte seien allerdings möglich. "In Frankfurt zum Beispiel lag die Wahrscheinlichkeit für weiße Weihnachten im Schnitt der letzten 50 Jahre bei rund 20 Prozent. In den nächsten 50 Jahren liegt sie eher bei zehn Prozent." Eine Prognose für dieses Jahr will Lux frühestens zehn Tage vor dem Fest abgeben. (mbo/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben