Politik : Klinik-Mitarbeiter verzichten auf Geld

Auch bei Berlins Verkehrsbetrieben wird über Lohnsenkung verhandelt

-

Berlin (jmw). Angesichts der prekären finanziellen Lage des Berliner Klinikkonzerns Vivantes haben sich die 14 000 Mitarbeiter bereit erklärt, unter Umständen einmalig auf Weihnachts und Urlaubsgeld zu verzichten. Eine dauerhafte Gehaltsabsenkung komme allerdings nicht in Frage, betonte der Betriebsrat und forderte eine Beteiligung des Senats an der Sanierung in Höhe von 240 Millionen Euro. Bei der BVG dagegen gibt es Streit um die bis 2008 geplante Kürzung der Löhne und Gehälter um insgesamt 15 Prozent. Der Personalrat hatte einen zehnprozentigen Verzicht angeboten, was dem Unternehmensvorstand nicht ausreicht.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben