Politik : Knastaffäre: Staatssekretär fliegt

-

Berlin - Die Berliner Justizsenatorin Gisela von der Aue (SPD) hat sich am Freitag von ihrem Staatssekretär Christoph Flügge getrennt. Das Vertrauensverhältnis sei nicht mehr gegeben gewesen, hieß es aus der Justizverwaltung. Der 59-jährige Flügge war seit 2001 Staatssekretär.

Von der Aue zieht damit erste Konsequenzen aus dem Medikamentenskandal in Berliner Justizvollzugsanstalten. Wie der Tagesspiegel berichtete, sollen Pflegekräfte einen Teil der gelieferten Präparate an Angehörige und Justizvollzugsbeamte verschenkt oder verkauft haben. Die Ermittlungen dazu laufen. Unterdessen berichteten mehrere Häftlinge, dass der Medikamentenskandal „nur die Spitze des Eisbergs“ sei. sib/Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar