Exklusiv

Koalition : FDP kritisiert Merkel-Äußerung zur Tötung von Bin Laden

Die Äußerung von Kanzlerin Merkel über die Tötung des Terroristenführers Osama bin Laden haben auch beim Koalitionspartner FDP für heftige Kritik gesorgt. "Ich kann mich über den Tod eines Menschen nicht freuen", sagt Fraktionsvorstand Wolff.

Er habe Merkels Freude über die Tötung mit "Unverständnis" aufgenommen, sagte der FDP-Innen- und Rechtspolitiker Hartfrid Wolff dem Tagesspiegel. Aus seiner Sicht wäre es "richtig gewesen, alles zu tun, Bin Laden dingefst zu machen und vor den internationalen Gerichtshof zu stellen", sagte Wolff. Sich allerdings, wie es die Kanzlerin getan hat, über dessen Tötung zu freuen, könne er nicht verstehen. "Ich kann mich über den Tod eines Menschen nicht freuen", sagte Wolff, der dem Fraktionsvorstand der FDP angehört. (Tsp)

21 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben