Politik : Koalition über Reform des Sexualstrafrechts einig

-

(dpa). Nach längeren Debatten hat sich die rotgrüne Koalition nach Angaben von Bundesjustizministerin Brigitte Zypries (SPD) nun endgültig auf die Reform des Sexualstrafrechts geeinigt. Mit einer Verabschiedung des geänderten Gesetzentwurfs im Bundestag sei noch vor der Sommerpause zu rechnen. In einem Gespräch mit der dpa sagte Zypries am Dienstag, die umstrittene Anzeigepflicht bei Verdacht von Sexualstraftaten werde jetzt doch nicht ins Strafgesetz aufgenommen. Als Grund führte Zypries den Widerstand der Opferverbände an. Ursprünglich war in dem Gesetzentwurf der Regierung eine Strafe für denjenigen vorgesehen, der von einem sexuellen Missbrauch von Kindern erfährt, diesen aber nicht anzeigt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben