Politik : Koalition will Sparsamkeit bei Arznei belohnen

-

Berlin - Koalitionspolitiker wollen gesetzlich Krankenversicherte von Zuzahlungen bei besonders preiswerten Medikamenten befreien. Sie habe „große Sympathie“ für einen entsprechenden Vorschlag der Betriebskrankenkassen (BKK), sagte die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Carola Reimann. „Kostenbewusstes Verhalten sollte belohnt werden“, sagte Reimann. Über den Vorschlag solle bei den Beratungen über das Arzneimittelsparpaket gesprochen werden, kündigte auch die Vorsitzende der Arbeitsgruppe Gesundheit der Unionsfraktion, Annette Widmann-Mauz, in der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ an. Der BKK-Arzneimittelexperte Wolfgang Kaesbach hatte die möglichen Einsparungen mit bis zu 880 Millionen Euro im Jahr beziffert. dpa

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben