Koalitionen : Juso-Chefin will Linkspartei-Bündnis im Bund offenhalten

Franziska Drohsel, die Vorsitzende des SPD-Nachwuchsverbandes, spricht sich dafür aus, eine Koalition mit der Linkspartei auf Bundesebene nicht kategorisch auszuschließen. Es müsse "nach der Wahl geschaut werden", mit welchem Partner die SPD ihre Ziele umsetzen kann.

Franziska Drohsel
Franziska Drohsel will ein Bündnis mit der Linken nicht ausschließen. -Foto: dpa

DüsseldorfGegen die Linie der SPD-Führung will sich die Bundesvorsitzende der Jungsozialisten, Franziska Drohsel, ein Bündnis mit der Linkspartei im Bund offenhalten: "Wir Jusos sind gegen Koalitionsausschlüsse vor Wahlen und ebenso gegen kategorische Ausschlüsse zu einer Zusammenarbeit mit der Linkspartei", sagte Drohsel der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Freitagausgabe). "Wir kämpfen für inhaltliche Projekte, und nach der Wahl muss geschaut werden, mit wem man am meisten durchsetzen kann", fügte die SPD-Nachwuchspolitikerin hinzu.

SPD-Chef Franz Müntefering und Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier lehnen eine Zusammenarbeit mit der Linkspartei auf Bundesebene ab. (tir/ddp)

GroKo, Neuwahlen oder Minderheitsregierung? Erfahren Sie, wie es weitergeht - jetzt gratis Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben